Samstag, 28. März 2015

Glanzbilder



Seit vielen Jahren hüte ich meine Glanzbilder wie einen Schatz. In einem Schreibwarengeschäft habe ich vor langer Zeit  diesen Bogen mit den Rosen entdeckt und natürlich sofort gekauft. Ich gehöre ja noch zu der Generation, die ein Poesie-Album hatten und sich weise Sprüche von Freunden/Innen und Verwandten eintragen ließen. Die Freude war groß, wenn ein schönes Glanzbild mit Glimmer mit dazu eingeklebt wurde. Leider, leider ist mein Poesie-Album abhanden gekommen und ich trauere ihm immer noch nach.

Rose, Tulpen, Nelken,
all diese Blumen welken,
nur diese eine nicht
und die heißt Vergissmeinnicht.

Glanzbilder anschauen und auf Trödelmärkten nach diesen suchen, das macht mir Freude. Sie liegen in einer Mappe und ab und zu hole ich sie mir hervor und bestaune sie einfach immer wieder aufs neue. Die letzten Tage und Wochen waren ganz schön hart für mich. Gesundheitlich so angeschlagen zu sein, das ist kein Zustand, den ich mag. Aber wer mag das schon, da gibt es wohl niemanden. Ich merke nun, es geht wieder aufwärts. Denn wenn ich meine Glanzbilder hervor krame, dann suche ich schon wieder Abwechslung.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...