Donnerstag, 5. September 2013

Schnecken in unseren Hecken




Dieses Bild mag ich sehr, es hängt direkt hinter mir, da wo ich am Computer sitze. Darauf ist außer den wunderhübschen Wiesenblumen auch eine Bänderschnecke aus der Familie der Schnirkelschnecken, hihihi, zu sehen. Dieses Wissen habe ich von (natürlich) : 


Ich bin nicht die, die dieses dort angehäufte Wissen einfach so in meinem Beitrag wiedergibt, ich bin die, die nur netterweise darauf verweist. Reicht ja, finde ich, wer mehr mehr wissen will, der kann mal klicken. Ich beleuchte immer nur punktuell meine ganz persönlichen Eindrücke zu einem Thema. Und die habe ich von diesen hübsch anzusehenden Schneckchen zuhauf. Sie sind in unseren Hecken, sie hängen an den schönsten Blumen, sie tummelten sich am Salat, wenn ich welchen hätte. Unser Boden muss schon sehr kalkhaltig sein, wie können sie sich sonst so gut mit ihren Häuschen ausbilden. Sie fressen, was ihnen so in die Quere kommt. Ich sammele sie ab und schmeiße sie auf den Kompost. Das ist doch nett von mir, oder?! Mein Mann ist da unbarmherzig, er hat Schneckenkorn, so kleine, blaue Körnchen, gekauft und gezielt verstreut. Sie wurden weniger, vielleicht sind sie umgezogen. Verratet mich nicht, ich habe auch schon mal welche in Nachbars Garten geschmissen.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...