Dienstag, 3. September 2013

Schulanfang 2013



Diese Woche wird unser jüngster Enkel Nico eingeschult und ich lasse Revue passieren, wie es bei unseren Söhnen und den anderen Enkelkindern war. Unser ältester Sohn Stefan hatte meinen Mann und mich als ganz junge Eltern und wir waren ganz schön aufgeregt. Wollten wir doch alles richtig machen und ihn so gut, wie wir es nur verstanden, unterstützen. Zum Glück konnten wir immer alles, was da so verlangt wurde, finanzieren und das war manchmal ganz schön happig. Es sollten zum Beispiel Markenstifte, -hefte,-Farbkasten sein, das fand ich schon damals unmöglich. Denn das machte das Ganze ganz schön teuer. Das war dann bei unserem jüngsten Sohn Matthias genauso, aber wir waren gelassener und es fiel uns leichter, auch mal zu rebellieren gegen Unsinniges. Basta, ich kaufte die Schulsachen beim Discounter, hatte sich was mit Markenartikeln. Wir haben unsere Söhne, trotz diverser Probleme, wer hatte die nicht, gut durch die Schule gebracht und waren bei beiden sehr stolz, als sie dann auch mit der Ausbildung fertig waren. Das wurde jeweils gebührend gefeiert, genauso wie dazumal ihre Einschulung. Bei den Enkeln/Innen, wir haben drei Enkelinnen, Mara+Leonie+Marie, drei Enkel, Kevin+Maurice+Nico, war es ein gutes Gefühl zu wissen, die nächste Generation, die wird es schon machen. Denn unsere Enkel werden geliebt und ihre Eltern wollen nur ihr Bestes, wie wir es für unsere Söhne ja auch wollten. Ihre Zukunft ist nicht ganz so rosig, wie es früher mal war und ich finde es ist ganz schön schwer in der Schule geworden. Die Weichen für ihre Zukunft wird in der heutigen Zeit gestellt, gehen wir wählen, wir haben es in der Hand. Was wird sein, wenn sie alt sind, werden sie ihr Auskommen haben? Das sind noch Sorgen, die mich umtreiben. Aber ich glaube an sie und wünsche ihnen ein gutes Leben. Mit einem Stück Kuchen zur Feier der Einschulung geht es los.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...