Montag, 15. Juli 2013

Herzblut ist geflossen ...

... aber dann doch widerwillig losgelassen. Wem ist es nicht schon so ergangen? Jeder muss sich in seinem Leben mal von Menschen, Lebenssituationen und auch Dingen trennen, ob er/sie/es nun will oder nicht. Oft hat man gar keine andere Wahl. Da denke ich gerade an die Flutopfer, die oft ihr gesamtes Hab und Gut über Nacht verloren haben. Manches kann herausgezögert werden, aber nicht verhindert. So wie ich mich lange gewehrt habe, meine schönen Möbel los zulassen. Besser ist es aber doch, wenn etwas endlich zum Abschluss kommt. Sind wir doch schon vor 2,5 Jahren von ganz groß in ganz klein umgezogen. Es waren von uns immer noch ein paar Möbel untergestellt, die wir gerne behalten wollten, aber auf keinen Fall nun selber hätten stellen können.


Es fanden sich auch keine Käufer, ein kleiner Obolus hätte uns gereicht.Wenn ich ehrlich bin, habe ich nur halbherzig gesucht. Es gab auch niemanden, der die Teile wirklich dringend hätte brauchen können. Dann hätten wir sie gerne verschenkt. Was blieb uns anderes übrig, als Kleinholz draus zu machen. Denn der Platz wurde anderweitig endlich gebraucht. Mein Herz blutete, aber ich hatte eine Idee. Wenigstens die Füße vom Tisch und den Stühlen wollte ich behalten. Mein Mann tat mir den Gefallen und nun habe ich ganz edles Kleinholz auf Lager. Damit könnte ich ein Feuerchen machen und noch einmal mein Herz erwärmen. Oder vielleicht ein Regal draus machen oder ein Tischchen oder braucht jemand einen Knüppel...?


   


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...