Mittwoch, 13. August 2014

Was liegt denn da am Wegesrand?




Diesen schönen Ausblick kann ich nur an der Stelle genießen, wenn ich, von Xanten kommend, mir mal die Mühe mache, das Auto auf halber Höhe des Sonsbecker "Berges" am Straßenrand abzustellen und den Verkehr an mir vorbei rauschen lasse. Für einen Moment geht das, schnell ein Foto geschossen und dann weiter. So habe ich es vor längerer Zeit mal gemacht.    


Auf zwei Drittel Höhe des Berges gibt es einen Parkplatz, den ich jetzt mal extra angefahren bin, weil ich dieses Schild fotografieren wollte. Vor vierzig Jahren bin ich mit Freunden schon hierher an diese Stelle gefahren, um in der "Sonsbecker Schweiz" spazieren zu gehen. Wir kamen aus Homberg und schneller konnten wir nicht mitten in den "Bergen" sein. Der Niederrhein ist ja ansonsten recht flach, aber hier hügelt es sich.
  

Läuft man über die Bergkuppe, dann kann man schon einen Teil der Bebauung von Sonsbeck sehen. Es gibt dort einen Aussichtsturm, den ich aber noch nicht erklommen habe. Mich reizte zwar der Ausblick, aber so sportlich bin ich nicht, dass ich darauf hoch klettern wollte. So eine Drohne mit Kamera wäre nicht schlecht.


Eine Überraschung gab es für mich, als ich auf den Parkplatz einbog. Da hatten doch tatsächlich so ein paar unverfrorene Umweltsünder zehn alte Autoreifen abgelegt. Manche sehen vom Profil her noch ganz gut aus. Die Chance diese gewissenlosen Müll-Raudies zu erwischen ist ja leider gering. In der Hoffnung, es handelte sich um duselige Typen, habe ich aber nach Spuren gesucht. Schade, ich habe keinen unachtsam mit weggeworfenen Zettel inclusive Namen und Adresse gefunden. 




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...