Sonntag, 4. Januar 2015

Honig im Kopf und Ebbe im Portemonnaie

Gestern hatte Oma ClauDia die Spendierhosen an und wir waren mit zwei Erwachsenen und vier Kindern im Kino: Honig im Kopf



Zu dem Film kann ich nur sagen, er ist sehenswert, allein schon durch die schauspielerische Leistung von Dieter Hallervorden und Emma Tiger Schweiger. Es gab da ein paar Szenen, die hätte Til Schweiger als Regisseur mir ersparen können, aber nun ja, Geschmacksache. Ansonsten finde ich, er hat ein schwieriges Thema gut umgesetzt. Besonders Kindern wird nahe gebracht, dass es Menschen gibt, die sich gerade im Alter ganz seltsam benehmen und das dies eine Krankheit namens Alzheimer sein könnte.  Das wollte Oma ClauDia ihren EnkelnInnen auch nahe bringen. Ich glaube es ist gelungen.

Leider werden sich so ein Kinovergnügen viele Familien gar nicht leisten können. Allein der Eintritt hat mich gestern 45€ gekostet. Da kommt was zusammen, denn dann wollen Kinder ja auch noch gerne was schnabulieren. Dass allein für ein kleines Getränk im Kino 2,50€ berappt werden müssen, finde ich schon heftig. Das nächste Mal nehme ich doch von zu Hause aus einen Sack voll Getränken und Leckerzeug mit. Da darf ich mich dann nur nicht erwischen lassen, ich glaube das ist verboten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...