Sonntag, 27. Oktober 2013

Frei wie ein Vogel Teil 5

Mein Mann und ich sind ein eingespieltes Team und egal was wir gemeinsam unternehmen, das tun wir natürlich immer mit Rücksicht auf den anderen. Wir wissen voneinander, dass wir nicht ganz so topfit sind  und dem entsprechend werden eben immer wieder Pausen eingelegt. Es wird auch mal etwas entgegen der Planung einfach ausfallen lassen, wir sind ja ungebunden, vogelfrei eben, ganz nach der alten Bedeutung dieses Wortes. Die Pause am Halterner See tat gut, nach einem halben Stündchen zog es uns aber mit Macht in Richtung Prickingshof. Essenszeit.



Als wir auf den großen Parkplatz fuhren, dachte ich erst, oh, oh, was ist denn nun los, ausgerechnet heute ist hier geschlossen? Es sind doch Herbstferien. Gähnende Leere! Es war schon kurz vor 13 Uhr und da sollte doch Andrang herrschen. Wir fuhren erst einmal bis ganz vor den Eingangsbereich und da tummelte sich dann doch schon ein bisschen was. Ja, das waren noch Zeiten, als es hier kein Durchkommen gab. Da kamen die Busse der Kaffee-Fahrten scharenweise. Es hatte sich optisch und auch sonst nichts verändert, wie mir schien. Der Charme der 70 er Jahre weht noch überall, so kannten wir es von früheren Besuchen. Du liebe Güte, unsere letzte Stippvisite wird schon 20 Jahre her sein. Kinners, wie die Zeit vergeht.





Da nun entgegen unserer Erwartung gar kein solcher Andrang herrschte, stand unser Mittagessen schnell vor uns auf dem Tisch. Hier gibt es eine Auswahl an deftiger Hausmannskost, volle Teller und dazu kühle Getränke. Wir haben ganz klassisch eine Schnitzelvariante mit Bratkartoffeln und grünem Salat und ein Gulasch-Gericht mit Nudeln gewählt und uns dann ausgetauscht. Es schmeckte gut, es gab nichts zu meckern. Das kühle Malzbier dazu zischte. Die Portionen waren so, dass ich gerne das Angebot annahm, die Reste in extra bereit liegendem Fett-Papier einzupacken. Das Abendbrot war also auch schon gesichert. Draußen vor dem Bauerngarten konnten wir dann noch das herrliche Wetter genießen. Wir schwelgten in Erinnerungen: Weißt Du noch, als wir damals mit den Kindern hier waren..., lang, lang ist es her. Satt und guter Laune machten wir uns dann so langsam auf den Heimweg.

Fortsetzung folgt  

Übrigens: Jubiläum, das ist meine 250. Blog-Geschichte :-) 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...