Donnerstag, 17. Oktober 2013

Vergessen ...




... ja, einfach vergessen hatten wir es beide.Plötzlich war es still und etwas düster um uns herum. Wir, mein Göttergatte und ich, schauten uns an und sagten wie aus einem Munde: Stromausfall, wir haben den Stromausfall vergessen. Dieser war uns schon vor Tagen angekündigt worden. Auf unserer Freizeitanlage gibt es eine Briefkastenanlage und da werden so wichtige Ankündigungen aufgehängt. Und da stand ganz klar zu lesen: Am 17. Oktober 2013 von 8:30 bis 11:30 steht kein Strom und kein Wasser zur Verfügung. Upps, dass hatten wir glatt vergessen, total. Pünktlich um 8:30 waren wir von der Welt abgeschnitten und vor allem davon, einen frisch gebrühten Kaffee zu bekommen. Kein Strom, kein Wasser, kein frischer Kaffee, so einfach ist das. Mein Mann, der flüchtete gleich. Ich fahre dann schon mal einkaufen, hier kann ich ja sowieso nichts machen. Nicht wirklich,da hatte er Recht, wenn er nicht gerade "Mensch ärgere dich nicht" mit mir spielen wollte.Das hätten wir ja gemeinsam auch ohne Strom und Wasser tun können. Mit zum einkaufen fahren mochte ich nicht, da drücke ich mich ganz gerne. Ich war auch noch gar nicht vernünftig gewaschen und das konnte ich ja nun auch  nicht mehr mal eben so tun. Also hatte ich ja auch einen triftigen Grund zu Hause zu bleiben. Ich habe mir ein Buch gegriffen, mich in meine Couchecke gekuschelt und bin, na was wohl, einfach eingeschlafen. Wach wurde ich vor 5 Minuten, alle Lichter gingen wieder an, manches elektrische Gerät gab ein Geräusch von sich, der Strom ist wieder da. Schnell einen Kaffee kochen, dachte ich mir. Pustekuchen, Strom ist da, aber noch kein Wasser. Was trinke ich nun: Mineralwasser.
Ich dachte mir dann, meine lieben Leser und Leserinnen freuen sich bestimmt über ein neues Geschichtchen von mir. Solange ich auf Wasser warte, bin ich doch damit dann sinnvoll beschäftigt.     
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...