Samstag, 24. September 2011

Zurück zu Tante Emma!

Ich wohne zwar nicht in Amerika, aber ich werde es trotzdem versuchen auf amerikanische Art reich zu werden. Mal sehen, ob es mir auch in  Deutschland gelingt. Es wird wohl ein Weilchen dauern, aber das machte mir nichts aus. Auf so ein paar Milliönchen warte ich doch gerne. Ich muss ja auch noch überlegen, welche Rechtsanwältin ich beauftrage, meine Schmerzensgeldforderungen einzutreiben. Die muss ja schon was drauf haben, denn sie soll ja für mich eine der größten Discounterketten Deutschlands auf  Schmerzensgeld verklagen.Worum geht es?Ich bin eine gar nicht so kleine Frau,von mittlerweile noch 1,62 m. 

Quelle: www.animaatjes.de

Die Einkaufswagen bei "Didldi" sind so riesengroß, dass ich gezwungen bin, mich kopfüber, Beine in die Luft, da rein in die Tiefe  zu schmeißen, um meine eingekaufte Ware herauszuholen und dann aufs Band zu legen. Bei der Gelegenheit quetsche ich mir regelmäßig den Busen ein, was mir blaue Flecke an diesem einhandelt, ganz zu schweigen von den Hexenschüssen. Das kann ich nicht länger hinnehmen und ich möchte für mein Leid entschädigt werden. Ich habe so an 10 Millionen € gedacht, das macht es mir dann schon leichter, nur noch in einem Tante-Emma-Laden einzukaufen, wo ich noch bedient werde. Oder "Didldi" stellt endlich Helfer ein, die mir meine Ware in Tüten packt und zum Auto bringt. 

Gesammelte Werke


Sobald das Geld auf dem Konto ist, kaufe ich mir noch ganz viele, kleine Häuschen, z. Bsp. von Lilliput Lane, da kriege ich bestimmt ein Dorf zusammen und ich werde Bügermeisterin.



Dieses wunderschöne Gebäude habe ich in Goslar fotografiert und das könnte mir auch gefallen, wenigstens für einen Urlaub.

Gedankensplitter

Hätte ich doch mehr Geld, 
so gehörte mir die Welt!
Manch einer der so denkt,
wird sich mal die Haare raufen,
 denn auch für ganz viel Geld, 
kann man keine Freunde kaufen!

von claudia o.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...